Opfer des Schleichweges zwischen Gemeinde Berg und Bratislava

Wildunfall | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Schon mehrfach zeigten wir die Problematik der Schleichwegfahrten zwischen Kittsee, der Gemeinde Berg und Bratislava auf (siehe Berichte: 1 | 2). Damit einhergehend, wie das jüngste Beispiel zeigt, ist nicht nur eine beachtliche Verschmutzung der Natur und Umwelt (siehe Bericht), die Beeinträchtigung des Naherholungsgebietes der Gemeinde Berg, sondern auch Verkehrsunfälle bei denen Wild zu Tode kommt.

So haben wir im Rahmen des Streifendienstes am 2.9 um 9 Uhr diesen Junghasen auf der Preßburger Straße (L2239) am Fahrstreifen in Richtung Staatsgrenze zusammengefahren vorgefunden. Er dürfte ein Opfer des regelrechten Verkehrsflusses zwischen Berg und Bratislava geworden sein. Die Polizeiinspektion Hainburg wurde wegen des offensichtlichen Wildunfalles in Kenntnis gesetzt und der Hase von der Fahrbahn entfernt.

Wildunfall auf der Preßburger Straße L2239 in der Gemeinde Berg | Foto: Berg-und-Naturwacht.orgDieser Lenker in Berg wohnend (mit slowakischer Fahrzeugzulassung), zog es nach einem Informationsgespräch vor an diesem Tag doch die vorschriftsmäßige Straßenverbindung nach Bratislava zu nutzen und drehte um …